Word – Zeilenabstand und Absatzformatierung

>>>>>>>>Word – Zeilenabstand und Absatzformatierung
Word – Zeilenabstand und Absatzformatierung
Artikel bewerten
4.2 Sternen
29 Stimmen
Wenn man von Absatzformatierung in Word spricht, verstehen die meisten “Zeilenabstand” (der Abstand zwischen zwei Zeilen) oder “Ausrichtung” (rechtsbündig, linksbündig, zentriert, Blocksatz). Da die anderen Formate schlecht oder gar nicht bekannt sind, stellen sich Anwender oft die Frage “Was macht Word denn da schon wieder?”.
 

Wir geben Ihnen hier einen Überblick über Absatzabstände und Zeilenabstände in Word. Am besten sollten Sie sich einen Absatz wie einen “Block” vorstellen, der unter anderem oben, unten, rechts und links Pufferzonen vorweist. Man spricht hier von Einzügen, Abständen und Zeilenabständen. Im Absatz-Menü kann man all diese Abstände einrichten.

1. Das Absatzmenü

Im Absatzmenü finden Sie alle Einstellungen, die mit einem Absatz zu tun haben:

  • Horizontale Abstände (links/rechts)
  • Vertikale Abstände (oben/unten)
  • Sondereinzug (linker Abstand der erste Zeile)
  • Zeilenabstände

Das volle Absatzmenü finden Sie unter: Start/Absatz (Symbol unten rechts):

Word Absatz Zeilenabstände

2. Zeilenabstand und Absatzabstand

Auf dem Bild sind Zeilenabstände und Absatzabstände dartgestellt:

Word Zeilenabstand - Absatzformatierungen

  1. Einzug links:
    das ist der linke Abstand zwischen Seitenrand (und nicht Seitenanfang) und Absatzbeginn
  2. Einzug rechts:
    das ist der rechte Abstand zwischen Seitenrand (und nicht Seitenende) und Absatzende
  3. Sondereinzug:
    dieser Abstand betrifft nur die erste Zeile des Absatzes. In Büchern wird oft die erste Zeile nach rechts gerückt, damit der Leser die Absätze besser differenzieren kann. Ohne diesen Abstand würde es uns schwerfallen zu lesen.
  4. Abstand nach:
    das ist der untere Abstand zwischen einem Absatz und dem folgenden Absatz
  5. Zeilenabstand:
    Der Zeilenabstand trennt die Zeilen von einander. In einem Absatz ist der Zeilenabstand überall gleich. Man benutzt meistens einen “Abstand nach” lieber als einen “Abstand vor”, um einen zu großen Abstand am Anfang der Seite zu verhindern. Hier kann man statt “Pt.” auch gern “cm” als Maß eingeben

Wenn ein Absatz formatiert werden soll, braucht er nicht markiert zu werden. Eine Markierung macht nur Sinn, wenn mehrere Absätze gleichzeitig formatiert werden sollen. Das bedeutet auch, dass jeder Absatz eine eigene Formatierung, Zeilenabstand, usw. haben kann.

 

2016-12-25T10:14:24+00:00 21.04.15|Microsoft, Office, Word|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Christine 6. Februar 2017 bei 13:31- Antworten

    Sehr schön, endlich bekomme ich das mit dem hängenden Sondereinzug hin! Vielen Dank!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar