Sie haben eine Liste und wollen, dass Excel Werte addiert, abhängig von Zelleninhalten aus anderen Spalten. Leider kommen Sie hier mit der SUMMEWENN Funktion nicht weiter, da diese nur ein einziges Suchkriterium berücksichtigen kann. Hier ist die SUMMEWENNS Funktion von Excel die Lösung. Sie ist wie ein Summewenn Funktion mit mehreren Suchkriterien.

1. Was Sie wollen:

In unserem Beispiel wollen Sie erfahren, wieviel Sie an den Kunden Diemens für die Produktgruppe Elektro berechnet haben, ohne dafür die Tabelle zu sortieren oder die SUMME Funktion zu benutzen.

Summewenns Funktion - Liste

Downloads:

Übungsdatei ohne Funktion
Ergebnisdatei mit Funktion

2. Die Summewenns Funktion:

  • Gehen Sie z.B. in die Zelle J2 (Hier wird später das Ergebnis erscheinen)
  • Wählen Sie den Reiter “FORMELN” und dann  “Math. & Trigonom.”
  • Wählen Sie “SUMMEWENNS”:

Summewenns - FORMELN / Math. & Trigo.

3. Der Funktionsassistent wird für SUMMEWENNS gestartet:

SUMMEWENNS - Assistent

Die Summewenns Funktion zeigt fürs Erste nur 2 Felder (s.g. Argumente):

  • Summe_Bereich: ist der Bereich, in dem Excel die Zahlen findet, die er summieren soll (Bei uns E2 bis E26)
  • Kriterien_Bereich1: Bezug auf den ersten Bereich, in dem man übereinstimmende Einträge sucht
    Einfacher gesagt: bei uns ist dieser Bereich C2 bis C26, da die SUMMEWENNS Funktion in dieser Spalte sehen wird, um welchen Kunden es sich handelt
  • Also tragen wir Folgendes ein oder markieren die entsprechenden Bereiche:

Summewenns - Bereich 1

Sobald wir den Kriterien_Bereich1 ausgewält haben, erscheint ein neues Feld: Kriterien1. Es ist das, wonach Excel suchen soll (Hier: Diemens). Deshalb tragen wir hier Diemens ein, ohne Anführungszeichen (sie werden von Excel danach automatisch eingefügt):

Summewens Kriterien1

Kriterien1 wird ohne Anführungszeichen eingegeben. Excel trägt sie später automatisch ein. Alternativ kann hier auch einen Zellbezug eingegeben werden

Sobald wir das Feld „Kriterien1“ ausgewält haben, erscheinen wieder neue Felder, das ist normal.

 4. Weitere Kriterienbereiche und Kriterien in Summewenns eintragen:

Der Assistent zeigt jetzt 2 neue leere Felder, damit wir weitere Kriterien für unsere SUMMEWENNS Funktion eingeben können:

  • Kriterien_Bereich2: Bezug auf den zweiten Bereich, in dem man übereinstimmende Einträge sucht
    Einfacher gesagt: bei uns ist dieser Bereich G2 bis G26, da die SUMMEWENNS Funktion in diesem Bereich sehen wird, um welche Produktgruppe es sich handelt
  • Kriterien2: Es ist das, wonach die SUMMEWENNS Funktion suchen soll (Hier: Elektro). Deshalb tragen wir hier Elektro ein, ohne Anführungszeichen (sie werden von Excel danach automatisch eingefügt):
Summewens Kriterien2

Summewenns Funktion mit 2 Kriterien. Wer noch mehr Kriterien gebrauchen kann, scrollt runter (rechts im Funktionsargumentsfenster)

  • Klicken Sie auf OK
  • In der Zelle J2, die wir am Anfang ausgewählt hatten, erscheint 10876. Das bedeutet: der Firma „Diemens“ wurde für die Produktgruppe „Elektro“ insgesamt 10876,- berechnet

Artikel bewerten

Finden Sie den Artikel „Excel SUMMEWENNS Funktion am Beispiel erklärt“ hilfreich? Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar, oder bewerten Sie ihn.

SIE HABEN NOCH FRAGEN ?

FORUM