Word Änderungen nachverfolgen und Markup anzeigen

>>>>>>>>Word Änderungen nachverfolgen und Markup anzeigen

Sie können in Word Änderungen nachverfolgen also anzeigen lassen (s.g. Markup). Das kann nützlich sein, wenn Sie mit mehreren Personen an einem Dokument arbeiten oder später selbst nachvollziehen möchten, was Sie an dem Dokument geändert haben. Diese Änderungen hebt Word mithilfe eines Markups hervor. Zudem können Sie und andere Personen Kommentare hinzufügen.

1.      Word Nachverfolgung aktivieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Word Änderungen nachverfolgen lassen können:

  • Gehen Sie unter der Registerkarte ÜBERPRÜFEN auf ÄNDERUNGEN NACHVERFOLGEN und wählen Sie „Änderungen nachverfolgen“.
Word Änderungen nachverfolgen
Beispiel für Word Markup
  • Word zeigt ab diesem Zeitpunkt am linken Rand mit einem roten Strich, wo jemand Änderungen in Ihrem Dokument vorgenommen hat.
  • Wenn jemand einen Kommentar hinterlässt, wird dieser durch eine Sprechblase am rechten Rand angezeigt.
Beispiel für Word Kommentar
Word Markup auswählen
  • Wenn Sie unter ÜBERPRÜFEN „Einfaches Markup“eingestellt haben, sehen Sie nur, wo in Ihrem Dokument jemand etwas geändert hat, nicht was er geändert hat. Um die Änderungen bzw. die Art der Änderungen angezeigt zu bekommen, müssen Sie auf den roten Strich bzw. die Sprechblase klicken. Wenn die Erläuterungen wieder ausgeblendet werden sollen, klicken Sie einfach wieder auf den Strich bzw. die Sprechblase.
  • Wählen Sie „Markup: alle“, wenn die Erläuterungen zu den Änderungen in Ihrem Dokument direkt angezeigt werden sollen.

2.      Nachverfolgung anpassen

Sie können festlegen, welcher Typ von Änderungen angezeigt wird und welche nicht und was genau in den Erläuterungen zu den Änderungen drinsteht.

  • Dazu gehen Sie unter ÜBERPRÜFEN in die Gruppe NACHVERFOLGUNG und öffnen durch einen Klick auf den kleinen Pfeil das Dialogfeld.
Dialogfeld Word Nachverfolgung
Optionen Word Nachverfolgung
  • Setzen Sie ein Häkchen bei den Elementen, bei denen Änderungen angezeigt werden sollen (1).
  • Sie können auswählen, was bei der Einstellung „Markup: alle“ in Sprechblasen zu sehen ist (2).
  • Bestätigen Sie mit OK (3).

3.      Nachverfolgung sperren

Sie können einstellen, dass andere, die Ihr Dokument lesen, die Nachverfolgungsfunktion nicht deaktivieren können. Das heißt, dass Word Änderungen nachverfolgen lässt, vorherige Änderungen kann die Person jedoch nicht ablehnen oder annehmen:

  • Gehen Sie unter der Registerkarte ÜBERPRÜFEN auf ÄNDERUNGEN NACHVERFOLGEN und wählen Sie „Nachverfolgung sperren“ (siehe Punkt 1).
  • Sie können nun ein Kennwort eingeben, ohne das eine andere Person die Sperrung nicht aufheben kann.
  • Um die Sperrung zu deaktivieren, klicken Sie erneut auf „Nachverfolgung sperren“.

4.      Word Nachverfolgung ausblenden bzw. löschen

Wollen Sie die Nachverfolgungsfunktion deaktivieren, klicken Sie erneut auf das Feld ÄNDERUNGEN NACHVERFOLGEN. Nun zeigt Word die zukünftigen Änderungen nicht mehr an, die bestehenden Markups bleiben aber.

Wie Sie Word Markups und die Nachverfolgung ausschalten bzw. löschen, erklären wir Ihnen in unserem Artikel zum Thema.

Artikel bewerten

Word Änderungen nachverfolgen und Markup anzeigen
Artikel bewerten
4.3 Sternen
6 Stimmen
Finden Sie den Artikel „Word Änderungen nachverfolgen und Markup anzeigen“ hilfreich? Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar, oder bewerten Sie ihn.

Von |2018-05-07T14:15:04+00:0020.03.18|Microsoft, Office, Word|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar