Excel Prozent: Prozentrechnung mit Beispielen einfach erklärt

>>>>>>>>Excel Prozent: Prozentrechnung mit Beispielen einfach erklärt

Excel Prozent – Es ist wirklich nicht schwer, in Excel eine Prozentrechnung vorzunehmen. Wir erklären Ihnen wie Sie mit Excel Prozente rechnen anhand von Mehrwertsteuer-Beispielen:

  • Beispiel 1: Wie viel sind 19% von 250?
  • Beispiel 2: Addiere 19% zu 250
  • Beispiel 3: Wenn etwas 297,50  inkl. 19% MwSt. kostet, wie ist der Netto-Betrag?
  • Beispiel 4: Wenn etwas 297,50  inkl. 19% MwSt. kostet, wie ist der Steueranteil?

Einfache Prozentrechnung mit Excel

1. Prozentrechnen: Wie viel sind 19% von 250?

Nehmen wir erstmal an, dass Sie die MwSt. berechnen wollen. Sie haben also einen Netto-Betrag und wollen von diesem Betrag 19% berechnen.

Mathematisch sieht die Prozentrechnung so aus:
Betrag x 19 / 100
Da wir hier wissen wollen, wieviel 19% von 250 sind, ergibt dies folgenden Rechenweg:
250 x 19 / 100 = 47,50

In unserem Beispiel geben wir folgendes in der Zelle B2 ein:

=A2*19% oder =A2*0,19 oder = A2*19/100

Damit wird Excel immer 19% von dem berechnen, was sich in die Zelle A2 befindet.

Beispiel herunterladen

Excel Prozent - Ergebnis
Excel Prozent - Funktion

2. Betrag und Prozente summieren: Addiere 19% zu 250

Jetzt wollen Sie die MwSt. berechnen und sie zum Betrag addieren. Sie haben also einen Netto-Betrag und wollen den Brutto-Betrag berechnen.

Mathematisch sieht also die Prozentrechnung so aus:
Betrag + Betrag x 19 / 100
Da wir hier wieder mit 250 arbeiten, sieht also der Rechenweg so aus:
250 + 250 x 19 / 100 = 297,50

Excel Prozent addieren - Ergebnis

Excel Prozent addieren - Formel

In unserem Beispiel geben wir Folgendes in die Zelle B2 ein:

=A2+A2*19% oder =A2+A2*0,19 oder =A2+A2*19/100

Damit wird immer den Brutto-Betrag von dem berechnen, was sich in der Zelle A2 befindet.

Beispiel herunterladen

Rückwärts-Prozentrechnung mit Excel

3. Rückwärts-Prozent: Wenn etwas 297,50  inkl. 19% MwSt. kostet, wie ist der Netto-Betrag?

Diesmal wollen Sie die MwSt. abrechnen. Sie haben also einen Brutto-Betrag (297,50 sind 119%) und wollen den Netto-Betrag berechnen (250 entsprechen 100%).

Mathematisch sieht die Prozentrechnung so aus: Betrag / 119 x 100
Da wir hier mit 297,50 arbeiten, sieht der Rechenweg wie folgt aus: 297,50 / 119 x 100 = 250

In unserem Beispiel geben wir Folgendes in die Zelle B2 ein:

=A2/119% oder =A2/119*100 oder =A2/1,19

Damit wird in B2 immer der Netto-Betrag von dem berechnet, was sich in der Zelle A2 befindet.

Beispiel herunterladen

Excel Prozent Rückwärts - Ergebnis

Excel Prozent Rückwärts - Formel

4. Rückwärts-Prozent: Wenn etwas 297,50  inkl. 19% MwSt. kostet wie ist der Steueranteil?

Diesmal wollen Sie den Betrag abrechnen. Sie haben also einen Brutto-Betrag (297,50 sind 119% von 250) und wollen den Steuerbetrag berechnen (47,50 entsprechen 19% von 250).

Mathematisch sieht diesmal die Prozentrechnung so aus: Betrag / 119 x 19
Da wir hier wieder mit 297,50 arbeiten, ergibt dies folgende Berechnung: 297,50 / 119 x 19 = 47,50

Excel Prozent Rückwärts - Ergebnis

Excel Prozent Rückwärts - Formel

In unserem Beispiel geben wir Folgendes in die Zelle B2 ein:

=A2/119*19

Damit wird in B2 immer der Steuerbetrag von dem berechnet, was sich in der Zelle A2 befindet.

Beispiel herunterladen

Artikel bewerten

Excel Prozent: Prozentrechnung mit Beispielen einfach erklärt
Artikel bewerten
4.7 Sternen
47 Stimmen
Finden Sie den Artikel „Excel Prozent“ hilfreich? Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar, oder bewerten Sie ihn.

Von |2018-03-16T14:23:01+00:0015.09.16|Excel, Microsoft, Office|21 Kommentare

21 Comments

  1. Andreas 2. November 2018 um 19:15 Uhr - Antworten

    Ihr seid Spitze!! Herzlichen dank für Eure Bemühungen!!

  2. Sky-Kay 17. September 2018 um 19:52 Uhr - Antworten

    Hallo Traens und Community,

    Ich habe folgendes problemchen…

    In [A1] gebe ich eine Stückzahl ein z.B. 2 – dieser wert ändert sich, in Bezug auf [A2]
    In [A2] ist ein Fester Zahlenwert z.B. 1.825
    In [A3] soll nun die erhöhung inkl. % ausgegeben werden.

    Also der Wert in [A2] ist fest bei 1.825, wenn ich nun bei einem Stück 1% dazu addiere komme ich auf 1.843,25.
    Wenn ich aber nun die Stückzahl in [A1] nach den obrigen Formel vorschlägen
    ändere. Bekomme ich bei Stückzahl 2 den Wert : 1.848 (Dezimalstellen sind auf NULL)

    Verwendete Formel =SUMME(A2+A2*1/100+A1)
    Und ich habe eine Differenz von 4,75

    Ich weiß leider nicht mehr weiter 🙁

    Danke im voraus
    Grüssle
    Sky-Kay

    • Sky-Kay 19. September 2018 um 19:30 Uhr - Antworten

      Erledigt….

      habe A1= Stückzahl (*B1) ausgabe C1
      Formel: =SUMME(C6;C6*1/100)

  3. Birgitt 7. September 2018 um 11:38 Uhr - Antworten

    Ich habe drei spalten, in der ersten steht ein Betrag, in der zweiten eine Erhöhung in Prozent und in der dritten soll der alte Betrag + Erhöhung in % – also der neue Betrag erscheinen.

    Wie kann ich das umsetzen, bitte? 🙂

    • David 7. September 2018 um 14:26 Uhr - Antworten

      Angenommen, Sie haben
      in a1 den Betrag
      in b1 die Erhörung in %
      in c1 Betrag + Erhöhung

      in c1: a1+(a1*b1)

  4. Gerda 2. Mai 2018 um 18:12 Uhr - Antworten

    Kann ich den gleichen Prozentsatz auch gleichzeitig für mehrere Zeilen eingeben? Wenn ja – wie?
    Thx schon mal!

  5. Kay 18. April 2018 um 9:58 Uhr - Antworten

    Kann mir jemand bitte helfen…

    Wie sage ich Exel das er mir von z.b. 180 30% berechnen soll?
    Mit dem Taschenrechner 180-70%=54

    Bekomme das einfach nicht in Exel rein.
    Vielen Dank

    • David 18. April 2018 um 10:44 Uhr - Antworten

      Hallo Kay,
      in Excel würde man folgendes eingeben:
      =180*30%

  6. Christian 19. Februar 2018 um 22:43 Uhr - Antworten

    =(100-100/Startwert*Endwert)/100
    ist doch bisschen kompliziert oder? Nur um das Prozentzeichen zu erhalten.

  7. Christian 19. Februar 2018 um 22:40 Uhr - Antworten

    Startwert X€ Endwert X€. Wieviel Prozent unterscheidet sich der Endwert von Startwert?

  8. GabiUSA 14. Februar 2018 um 21:03 Uhr - Antworten

    Super Seite! Tue mich immer schwer mit Excel Formeln, da ich es nur selten Tabellen erstelle.
    Danke!!!

  9. Forrer 2. Dezember 2017 um 9:46 Uhr - Antworten

    Wie sieht die Formel aus wenn ich in einer Rechnung die Summe in einem Arbeitsgang errechnen möchte? Details : Menge, Preis Stückzahl, MwSt.8%, und gesamttotal inkl. MwSt..
    Für ihre Hilfe bin ich für ein Dankeschön verpflichtet. Gruss Alois Forrer

  10. Dennis 21. April 2017 um 12:02 Uhr - Antworten

    wie mache ich aus normaler Zahl einen Prozentsatz?

  11. Totti 1. März 2017 um 16:17 Uhr - Antworten

    Moin. Coole Seite.
    Könnte man bei 2. Beträge und Prozenten summieren auch folgendes eingeben?: =A2*1,19 oder =A2*119% oder =A2*119/100
    Wäre dann etwas kürzer…
    Mfg

  12. Hans-Jürgen 11. Januar 2017 um 14:24 Uhr - Antworten

    Irgendwie klappt das nicht.
    Folgende Funktion:Es soll der Prozentsatz der Summe von A1 u. B1 im Verhältnis zu einer Konstantenausgewiesen werden 35%=(65+35)/(270*100)
    X=(A1+B1)/(Konstante*100)
    erscheint immer #Name? auch wenn ich die Beispielformel eingebe.

    Excell Office 2000

  13. Birgit 10. Januar 2017 um 14:38 Uhr - Antworten

    Sehr hilfreiche Seite! Was ich nicht gefunden habe, ist, ob ich eine Formel auch für eine ganze Spalte (z.B C3 bis C100) eingeben kann und aus allen Einzelbeträgen dann gleich immer automatisch die Mehrwertsteuer bzw. der Nettobetrag herausgerechnet wird.

    • David Traens 10. Januar 2017 um 15:13 Uhr - Antworten

      Hallo Birgit,
      in diesem Fall tragen Sie die funktion in C3 und kopieren Sie sie nach unten

  14. Dieter 26. September 2016 um 10:16 Uhr - Antworten

    In der ersten Beispielrechnung ist ein Fehler: In unserem Beispiel geben wir folgendes in der Zelle B2 ein:

    =A2*19% oder =A2*0,19% oder = A2*19/100. Hier darf hinter 0,19 kein %-Zeichen stehen.

  15. Loddar 22. September 2016 um 10:37 Uhr - Antworten

    Ohh! Wirklich tolle hilfreiche Seite hier. Kannte ich noch garnicht. Weiter so!
    Danke.

Hinterlassen Sie einen Kommentar